Sonntag, 21. März 2010

Frühjahrscrop bei Dani Peuss

Ja, gestern war er dann, der Frühjahrscrop bei Dani. Hach, war das wieder schön! Abgesehen davon, dass ungeplant ein Teil der Verwandtschaft am Nachmittag eingecheckt hat - was aber mein Mann ganz souverän gemeistert hat. Und das leicht ungläubige Schmunzeln von Schwager und Schwägerin ob meiner samstäglichen Tätigkeit konnte ich ebenfalls schmunzelnd wegstecken.

Dies wird es dann für die nächsten Tage auch gewesen sein mit dem Scrappen. Am Mittwoch geht es Richtung Elchkaufhaus. Angesteckt durch Bellas Umräum-Aktion hatte auch mein Mann ein Einsehen und so werden wir schauen, was man aus dem Dachboden so alles rausholen kann. Sicher weit weniger feudal und ordentlich wie bei Bella, aber immerhin. Seit ich meine Sachen dort hinaufgezogen habe im letzten Herbst, wurde ersichtlich, WO genau es hapert und was in etwa ich mir statt dessen vorstellen würde. Nur darf es natürlich kein Vermögen kosten. Doch mein schlagendes Argument war, dass ich dort oben sicher noch an die 10-15 Jahre hausen müsse, bevor hier eines der Kinder ein Zimmer endgültig räumen wird...

Aber eine Idee kam mir noch gestern, mitten in der Nacht, als in in den letzten Cropzügen lag. Eine Aufbewahrung für meine Spellis. Schräge Wände sind doch auch manchmal nicht SO unpraktisch, wie man anfangs denkt. Doch seht selbst:



Jetzt fehlt mir nur noch Magnetklebeband, damit ich die restlichen Spellis auch noch aufhängen kann. Da dort dann nach dem Umräumen eh der DoubleDo seinen Platz bekommt, sind sie dort wirklich gut aufgehoben.

So, und nun gehe ich schon mal online beim Schweden stöbern, und Dachboden vermessen, damit ich weiß, wieviel Geld ich dann einstecken muss *lach*

Euch eine gute Woche und einen schönen Abend noch,
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen