Montag, 12. April 2010

Liebe ist...

Kennt Ihr sie noch, diese kleinen "Liebe ist..." Bildchen aus einer Tageszeitung, von der jeder behauptet, er läse sie nicht und dennoch gibt es sie zu hauf an jeder Ecke? Ich habe sie früher immer bei meinen Großeltern gelesen, deswegen bin ich wahrlich überfragt, ob es diese "Liebe ist..." immer noch gibt.

Aber ich habe ein Saunahandtuch, mit den beiden Männels drauf. "Liebe ist... für IHN die gute Figur zu erhalten"

Und da heute bei Wort|spie|le noch einmal das "Liebe"-Wort dran ist UND ich meinem Liebsten zu liebe mit dem aktiven Joggen (jaja, nicht nur mit dem davon reden) angefangen habe - was also lag da näher, als ein LO mit dem entsprechenden Titel zu machen?

Aber der eigentliche Knaller bei den Bildern ist ja nicht unbedingt die Tatsache, dass ICH aktiv-laufend unterwegs war. Neinnein - guckt Euch nur mal unseren Jüngsten an, der seit dem jedes Mal, wenn mein Mann oder ich vom Joggen heimkommen, die entsprechenden Dehnübung und Ausschüttel-Techniken nachmacht. DAS kommt ganz sicher noch mal in anderer Art und Weise in SEIN Album. Dieses LO hier ist allerdings mal wieder für mein BOM!

Liebe ist... für IHN die gute Figur zu erhalten.





journaling:
1. Ja, das bin ICH. ICH nach dem Joggen. Unglaublich! Hätte mir das einer auch nur 5 Monate vorher prophezeit, dass ICH eines Tages anfangen würde zu joggen, ich hätte ihn wahrscheinlich einweisen lassen. Und dann kam der Tag, an dem die Waage krachte und der Spiegel ganz unverfälscht die Spuren der Altersschwerkraft preis gab. Und aus Liebe zu DIR gab ich mir einen Ruck...

2. (umlaufend) Als ich DICH geheiratet habe, wußte ich, dass du eine Sportskanone bist, ein Bewegungstalent. Jemand, der Bewegung/Sport braucht, wie andere die Luft zum Atmen. Radeln, Laufen, Fußball. Deine Sportarten, jahrzehntelang ausgeführt in allen Lebenslagen. Und das MIR Couch-potatoe...

Material:
April-Kit Dani Peuss
Glimmer Mist Copper, Red Velvet
Stempelkissen Brilliance Graphite Black und CrimssonCopper
Bindfaden
Tackerklammern
Journalingstift CM

Freitag, 9. April 2010

Faxen

Weiter geht es mit dem Layout-Reigen für die Liftchallenge.

Faxen, nach einem Lift von KarinS "Und es hat rumms gemacht"


und schon von gestern, "Lieblingsfoto" nach einem Lift von Ladykracher "Im allerletzten Licht"


Ja, und dann will ich mal noch die Bilder meines neuen, lange fertigen Reiches ein wenig bearbeiten und zeigen. Hach, ich fühle mich so wohl hier. Es ist so viel Platz, da kann man sich herrlich austoben. Und Stauraum hätte ich auch noch, vielleicht füllt der sich dann nach dem CAR2-ultra-shopping-Erlebnis. Oder ich bin dann plötzlich erschlagen von all den schönen Sachen und es überfällt mich eine Kauflähmung? Dem Geldbeutel täte es gut - aber ich fürchte, Kauflähmung gehört nicht zu meinen üblichen Gebrechen *seufz*
Gerade heute erst kam einer wunderschöne Pizza voll mit Dear Lizzy und Lush und Abode und Material Girl und.... *schwelg* Ich gehe also mal eine Runde im Material wühlen und verbraten...

Euch einen schönen Abend und ein wundervolles Wochenende!
Sandra

Mittwoch, 7. April 2010

So schmeckt der Urlaub

Ich war fleißig dieser Tage. Die Gartensaison hat uns ja volle Kanne wieder, was mich bis ca. Ende Juli/Anfang August auch wahnsinnig freut. Da wir ja jetzt erst Anfang April haben, befinde ich mich also noch in der "wahnsinnig-freu-Phase". Und diese Phase sollte man ausnutzen, dachte sich mein Mann so. Also bekam ich den Auftrag, den letztes Jahr im Herbst nicht mehr gemähten Rasen zu mähen. Damit er dann mit dem nagelneuen Vertikutierer - ihr ahnt es schon.... Richtig! 600 + x qm wurden also erst gemäht, dann von Tom vertikutiert und anschließend von Tim und mir abgeharkt.

Danach hatten wir uns aber die ersten Bratwürstchen der Saison ebenfalls verdient. Und wie!

Aber nicht nur gartentechnisch läuft hier gerade alles auf Hochtouren (morgen ist Kompost-Umsetzten und das 2. große Gemüsebeet entkrauten dran), nein auch scraptechnisch tut sich dank der Scrapliftchallenge in Danis Forum so einiges. Um jeden 2.Tag ein neues Lift-Layout zu haben, muss man natürlich auch mindestens jeden 2. Tag eines scrappen...

Und so entstanden folgende LOs die letzten Tage:

nach einem Lo von Fasti


Nach einem LO von anni85


und dieses hier, nach einem LO von elma/elke


3 weitere sind ebenfalls fertig und folgen dann in den nächsten Tagen. Und ich muss sagen, es macht echt Spaß, zumal ich mir neben der Scraplift-Sache noch 2 weitere Dinge vorgenommen habe: Sandra, verscrappe alte Fotos und nutze mal deine Stempel. Und beides habe ich bislang auch getan. Das macht seeeehr zufrieden! Versucht doch auch mal so etwas in der Art!

Euch einen guten Tag und liebe Grüße,
Sandra

Donnerstag, 1. April 2010

Umbau real und virtuell

Vor gut einer Woche habe ich mir einen kinderfreien Tag gegönnt (Tagesmutter, KiGa und Freundin sei dank) und bin ins Elchkaufhaus gefahren, mit der einzigen Absicht: Scrapmöbel kaufen. Mein Dachbodenzimmer sollte von Grund auf umgeräumt und neu bestückt werden. Ich wollte hier mehr Struktur haben, mehr Arbeitsfläche, mehr Stauraum.

Und so saß ich Tage vorher am Computer, suchte online beim Schweden nach Maßen, rannte mit Zollstock, Millimeterpapier und Geodreieck durch das Haus, nahm Maß auf dem Dachboden, rechntete Expedit-Regale und Arbeitsplatten auf laaangen Listen zusammen und schockte meinen Mann, als er die ganzen Zahlenreihen sah...

Gut, ganz sooo schlimm wurde es dann doch nicht, aber ich denke, jeder nicht-Scrapper wird immer noch denken, ich habe einen an der Klatsche, weil man ein "Bastelzimmer" neu einrichten muss. Natürlich passend auf Papiergrößen abgestimmt ;-) Aber IHR, ihr versteht das ganz bestimmt!

Das Wochenende war dann unser, passendes Regenwetter hatten wir eh: also wurde geräumt, gerückt, aufgebaut, umgestellt, was das Zeug hielt. Und alle machten mit: sogar Linus kann schon Holzdübel in die dafür vorgesehenen Löcher stecken und er tat es mit Inbrunst:



Aber auch mein Tim war ganz bei der Sache und ohne ihn hätte das Ausräumen und abbauen doch um einiges länger gedauert...



Dann war da auch noch mein Mann, der mich in solchen Dingen so umwerfend unterstützt, mir den nötigen Freiraum nicht nur läßt, sondern der ihn auch mit eigenem Einsatz unterstützt, dem ich so vieles verdanke und der so viel Geduld mit mir hat... Was täte ich nur ohne ihn, sein Verständnis und seinen unermüdlichen Einsatz? Ich kann ihm gar nicht genug danken!



Und so halfen alle mit, jeder auf seine Weise und ermöglichten mir innerhalb von 48 Stunden ein wundervolles neues Reich hier oben, in "Abgeschiendenheit".



Als dann alles aufgebaut war, war ich allerdings alleine dafür verantwortlich, all das Chaos auf der anderen Dachbodenhälfte zu beseitigen und vor allem: alle meine Sachen, die sich irgendwie auf wundersame Weise über Nacht dort ins schier unermessliche vermehrt hatten, wieder zurück zu bringen und einzusortieren. DAS war Schwerstarbeit...



Damit bin ich nun glücklicherweise soweit fertig. Sicherlich fehlt immer noch die eine oder andere Kleinigkeit, aber man muss sich ja auch noch Wünsche bewahren - zum einen. Und zum anderen wollen 3 Kinder auch morgen noch etwas zu Essen auf dem Tisch haben, brauchen neue Schuhe, Hosen, T-Shirts und Jacken für den Sommer :-)))





Wie es nun hier oben aussieht und wie es GANZ am Anfang aussah, zeige ich Euch in den nächsten Tagen. Auch das Einweihungs-LO meines neuen Arbeitsplatzes mit der sagenhafte Arbeitsfläche von 6,50m mit min. 70cm Tiefe gibt es dann zu sehen.

Als ich dann so fertig war mit dem Umbau hier oben und meinen so stiefmütterlichen Blog vorhin begrübelte, dachte ich mir: okay, hier oben ist nun alles hell und freundlich - warum nicht auch virtuell umbauen?! So, und das ist nun das Ergbnis. Auch noch nicht so ganz fertig, das mit dem Bildchen oben hätte ich ja gerne noch anders gelöst. Aber es ist ähnlich wie mit meinem Dachzimmer, man muss ja noch Wünsche haben...

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Nacht und schaut doch mal bei Dani im Forum vorbei. Lisa und ich haben dort eine Scraplift-Challenge für Euch vorbereitet, die eigentlich keine Wünsche mehr offen läßt :-)

Liebe Grüße,
Sandra