Montag, 3. Januar 2011

Bevor ichs vergesse....

....ich wollte euch doch noch zeigen, was meine Schwestern in diesem Jahr von mir zu Weihnachten bekommen haben. Und nein- ich habe nicht etwa 10 Schwestern: eines hat meine Mama bekommen, drei gingen an meine Schwestern, meine Nichte und die Freundin meines Neffen bekamen auch noch eines. Ich habe die Stämme- bestehend aus Ästen, die unser Sohn im Laufe des letzten Sommers gesammelt hat und die nun endlich auch Verwendung fanden- im Topf eingegipst. Das war eine ganz schöne Herausforderung: hatte ich doch in meinem Leben noch nie Gips für so einen Zweck angerührt. Mein Mann hatte mir empfohlen, die Hälfte des 5kg Paket zunächst anzurühren. Nun, wenn ich euch sage, dass meine Küchenwaage irgendwie versagt hatte und ich in dem Wasser, welches für 2,5kg Gips gedacht war, plötzlich doch den kompletten Gips hatte.....naja, ich konnte die Situation noch retten ;)))

Mir gefallen die Bäumchen ganz gut, auch wenn sie- als wären sie in der Natur gewachsen, etwas schief und schepp wurden! Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüsse Sabine

Kommentare:

  1. Hey Sabine,

    die Bäumchen sind ja echt süß, da haben sich
    die Empfängerinen aber gefreut. Ich hätte es
    auf jeden Fall.

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Schön !!!

    Die Bäumchen ... aber besonders das "schepp" ... das hört sich so nach daheim an :-)

    Liebe Grüße ...

    AntwortenLöschen
  3. Und mit sowas kommst du erst nach Weihnachten!!!
    Sehen toll aus, schöne Idee auch mit den Stöckern !
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Na, vor Weihnachten konnte sie ja nicht damit kommen, sonst hätte ich es gesehen und dann wäre ja die Überraschung vorbei gewesen! Und mir gefällt gerade das "schepp" besonders und ich kann Euch sagen wir haben uns alle sehr darüber gefreut!
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen