Dienstag, 15. Februar 2011

Einladungskarten


für eine Konfirmation habe ich gemacht.

Solche "Clear" Karten haben so ihre Tücken. Einmal sind sie sehr empfindlich, man sieht jeden Fingerabdruck drauf, einfach mal so mit dem Falzbein die Kante nachziehen erzeugt unschöne Schleifspuren und alle Klebestellen müssen verdeckt werden.
Da habe ich also teilweise mit weißen Baumwollhandschuhen gearbeitet und immer ein Rest Papier beim Falzen drübergelegt.
Fotografieren lässt es sich auch nicht so schön, ständig spiegelt etwas.

Auch auf den Umschlägen ist das Schmetterlingsmotiv. Die Umschläge und Kartenrohlinge habe ich von hier: http://papierwerkstatt.blogspot.com/. Ausführliche Beratung gabs kostenlos dazu. Die Kartenrohlinge habe ich geviertelt und dann auf zugeschnittene, gefalzte Overheadfolie geklebt.

Jetzt weiß ich nur noch nicht ob ich die Bänder einfach so runterhängen lasse, oder ob ich sie verknoten soll.
Liebe Grüße von Manuela




Kommentare:

  1. ich finde sei ganz wunderschön und würde die schleifen- glaub ich- so hängen lassen. bringst du morgen mal eine mit?
    liebe grüsse sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen sehr schön aus....würde ja auch gerne mal was lilanes machen - aber irgendwie geht die Farbe nicht so an mich ran, obwohl so gerne mal möchte!
    Ich MUSS einfach mal :-)

    Aber irgendwie steh ich bei Deinen Kärtchen grad auf dem Schlauch - wo befindet sich den der Text?
    Klappt man dafür das lilane auf oder die Clear-Seite?

    LG * Bella

    AntwortenLöschen
  3. Respekt liebe Manuela,
    was für eine Arbeit, aber dafür sehen sie extrem schick aus! Bänzel so laßen würd ich sagen!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen