Dienstag, 31. Mai 2011

Liften!

Liften hat ja für den normalsterblichen einen eher eigenartigen Beigeschmack. Bei 'liften' denkt Frau OttoNormal ja eher an Antifalten-Creme und Co...

Und woran denkt das Scrapperherz, wenn es ums Liften geht? Richtig, an 758 klasse LOs, die einen unbedingt auf die eine oder andere Art zum Scrappen anregen!

Jede Menge dieser Anregungen soll es ab morgen auf einem neuen Challenge-Blog geben! Bei Scrap-it-Lift-it möchten Euch Katja und Ihr Team jeden Monat aufs neue herausfordern, etwas zu liften! Und hey, zu gewinnen gibt es auch etwas - und wenn es "nur" ein neues LO für Euer Album ist!

Hier wird es morgen natürlich auch wieder etwas feines zu gewinnen geben. Und ich habe es schon gesehen und kann nur sagen: granatenstark!!!

Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Sandra

Montag, 30. Mai 2011

Die Gewinnerin!

Die Mai-Karte ist verlost! Sabine und ich haben ja am Samstag die liebe Heidi besucht und ich konnte sie als Glücksfee verpflichten!

Die Gewinnerin ist dieses Mal:


Herzlichen Glückwunsch!!! Liebe Susanne!!!



Ich habe ja Deine Adresse und werde sie Dir demnächst zuschicken!

Ja, wir hatten einen sehr schönen Tag bei Heidi. Doreen und Frau Hase waren auch da, sie gaben sich quasi die Türklinke in die Hand. Wir haben gequatscht, Kaffee getrunken, Kuchen gegessen, dem Droll einen spannenden Tag beschert, dem Moritz beim Layout-machen zugeschaut (sehr schön, kann ich nur sagen), das phantastische Arbeitszimmer von Heidi bewundert und sogar ein bisschen was darin geschafft. Außer Sabine, die hat viiiiiiiel geschafft, sie war mal wieder die Schnellste!
Vielen Dank nochmal, liebe Heidi, dass wir zu Dir kommen durften!

So, das war es für heute. Am Mittwoch kommt dann die Junikarte!
Einen schönen Tag wünscht euch
Manuela

Sonntag, 29. Mai 2011

Mein Lieblings...


....layout von unserem gestrigen Treffen bei Heidi, ist dieses. Die Farbkombi grau-gelb hat mir zu dem Foto total gut gefallen und Pünktchen mag ich ja eh gerne ;)))
Ich bin echt mal wieder im Layoutfieber- noch vor einem Jahr konnte ich garnicht verstehen, wie manche soviel Spass am Layouten haben können- aber nun bringt es mir selbst so viel Vergnügen- ich liebe es!!!
Euch wünsche ich noch einen wunderbaren Restsonntag, geniesst die Sonne und lasst es euch gutgehen!
Liebe Grüsse
eure Sabine

Freitag, 27. Mai 2011

Stolz!

Und zwar wie Bolle, das waren gestern morgen in diesem Haushalt Mutter und Tochter.

Auf dem Stoffmarkt hatte ich unter anderem auch diverse Stöffchen für ein Töchterlein-Kleid ausgesucht. Ohne Töchterlein, was ja per se immer eher eine heikle Angelegenheit ist... Doch wider Erwarten fanden sich in den Stoffbergen dennoch Stöffchen, die dem Töchterlein durchaus zusagten. Und so machte ich mich daran, ihr aus eben jenen ein Kleid zu zaubern. Nein, nichts weltbewegendes. Ein einfacher Schnitt, ein gekaufter noch dazu (aus dem Buch "Skandinavische Sommerträume"). Etwas abgeändert (habe kein Biesenband genäht sondern ein Webband benutzt), und in der Größe entsprechend angepasst, da das Schnittmuster nur bis etwa GR.116 ging. Und für eher pummelige Kleinkinder ausgelegt war. Friederike ist weder pummelig noch Kleinkind ;-)

Heraus kam dann dieses Kleidchen, und ich bekam eine Tochteraugenstrahlen, welches mir noch lange das Herz wärmen wird. Ihr hättet sie erleben sollen... Ganz verliebt war sie und am liebsten hätte sie sich ein Schild um den Hals gehängt "Das hat meine Mama selber genäht" Das hat natürlich das Mutterherz sehr stolz gemacht. Und glücklich. Und dankbar. Ich liebe sie schon sehr, die Motte!

Doch seht selbst, hier ein paar Bilder von Kleid nebst Inhalt ;-) Obenrum kam übrigens ein grüner Tante Ema Stoff zum Einsatz, für das Rockteil ein dunkelpinker Blumenstoff. Dazwischen ein herziges Webband mit silbernen Glitzerpünktchen. Und geöffnet wird das ganze mit Erdbeer-Kamsnaps oben an den Träger. Doch nächstes Mal gibt es einen seitlichen Reißverschluß, das Mädel ist einfach zu dürre für diese Art der Schlupfkleider. Trotz starker Veränderungen an den Seiten (da fehlen locker 5cm pro Seite) und in der Mitte des Halsausschnittes schlabbert es doch noch ganz schön an ihr herum...





Habt einen schönen Freitag und ein feines Wochenende!
Liebe Grüße von
Sandra

Donnerstag, 26. Mai 2011

Wenn eine

auf den Stoffmarkt fährt und Manuela heißt, dann hat sie zwar sehr viel erlebt und kann einiges berichten, aber zum vorzeigen hat sie so ungefähr nichts.
Da fuhren wir nun am frühen Samstagmorgen mit der S-Bahn nach Ludwigshafen. Das erste Aha-Erlebnis gab es gleich kostenlos: die mir nächste S-Bahn Station ist nur 7 Autominuten entfernt, das war mir gar nicht bewußt gewesen, da ich sonst immer woanders eingestiegen bin. Nun gut, eindreiviertel Stunden dauerte die Fahrt, sonst fahren wir ja immer nach Mannheim, da kennen wir uns aus, nun betraten wir Neuland. Messplatz an der Heinigstraße, einen Plan mit der Heinigstraße hatte ich mir ausgedruckt, aber ein Messplatz war da nicht eingezeichnet. Kurz gesagt, wir haben ihn schließlich gefunden diesen Meßplatz, aber wir hatten schon die Befürchtung, dass wir unverrichteter Dinge wieder heim fahren müssen. Schönes Wetter, schöne Stoffe, nicht zu voll. Meine Tochter meinte dass das ja logisch sei, die anderen Stoffmarktwilligen hätten einfach den Messplatz nicht gefunden! Ich war hauptsächlich damit beschäftigt meine kleine Enkelin, die diesen Frauenausflug mitmachen durfte, bei Laune zu halten, zu tragen, mit Getränk zu versorgen, meine Tochter kümmerte sich derweil um die Stoffe und "Kurzwaren", welch ein schönes Wort für Reißverschlüsse und Nähfaden! Gekauft habe ich für mich nur drei Stücke Wollfilz, aus dem will ich Untersetzer für Teekanne und Co. machen.
Auf dem Rückweg zum Bahnhof fuhr uns dann noch die Straßenbahn vor der Nase weg, trotz motiviertem Joggen mit Kleinkind auf dem Arm, so dass wir den gesamten Weg zum Bahnhof zu Fuß zurücklegten. Bewegung ist ja gesund!
Meine Filzuntersetzer habe ich noch nicht gemacht, aber meine Tochter hat sich aus einem ihrer Stoffschnäppchen schon einen sehr schönen Sommerrock genäht, das Stück kostete ca. 3€ und ich glaube nicht, dass sie es dafür ganz gebraucht hat.

Themenwechsel: Wenn ich euch nun schon nicht eine reiche Stoffausbeute zeigen kann, dann gibt es wenigstens ein paar Werke von mir!
Als erstes habe ich mir, das hatte ich ja schon lange vor, ein kleines Adressbüchlein gemacht, mit all den Adressen die ich mittlerweile durch Forum und diverse Blogbesuche gesammelt habe. Das Buch ist im Format 4" x 6", oder 10 mal 15 Zentimeter, einfacher Kraft-Cardstock, Tabs mit Rubbelbuchstaben versehen die schon jahrelang ungenutzt in meinem Besitz sind, kleine Adress-Kärtchen dazwischengeheftet und zur besseren Halbarkeit noch zwei Kunststoffstücke ganz außen. Schnell gemacht, gefällt mir und ist praktisch.


Dann hat mich Miriam inspiriert, sogar zweifach: einmal mit ihren A bis Zett ATC und dann zum Einsatz des Dymo. Herausgekommen ist dieses Werk zum Buchstaben A. Die Reihe soll fortgesetzt werden, aber ich glaube nicht, dass ich so schnell sein werde wie Miriam.



Miriam hat ja gerade ihre ATC-Aufbewahrung gezeigt und da möchte ich euch jetzt auch meine vorstellen. Sie sind in diesem Album, nach einer Anleitung von Jamaica Edgell, untergebracht.







Ich habe mich ein bisschen mit den Maßen verschätzt und so schauen die Tabs und Hüllen seitlich ein bisschen raus, aber ansonsten bin ich damit zufrieden und habe sogar noch Platz um ein paar mehr ATC darin unterzubringen.
Liebe Miriam, noch mal vielen Dank für die Inspiration!

So, das war es für heute, ich wünsche Euch schon mal ein schönes Wochenende, ist ja schließlich schon Donnerstag!
Liebe Grüße von Manuela

Dienstag, 24. Mai 2011

Ein bisschen genäht...

hab ich die letzten Tage. Ganz besonders mag ich Schlüsselanhänger nähen- die gehen schnell und sehen gleich nach was aus. Diese drei hab ich im Auftrag meiner Nachbari genäht- sie hat ausgesucht und ich hab genäht.

Am Sonntag fand im Forum von DaniPeuss der erste Layoutonlinecrop statt. 19 Layouts hab ich gemacht und gestern dann noch weitere drei- aber keine Angst, die müsst ihr euch nicht alle hier ansehen ;)) Ich hatte soviel Spass, wie lange nicht- es ist fast, wie gemeinsam scrappen, nur ohne das Geratsche- das bremst mich bei Events mit Anderen nämlich immer ein bisschen aus. Aber Sonntag war fantastisch- das sollte es öfters geben!!

Ich wünsche euch einen wunderbaren Abend!

Ganz liebe Grüsse

Eure Sabine

Donnerstag, 19. Mai 2011

Scrapping the Music und Scrap the Mag

Ich liebe Herausforderungen und deshalb mag ich auch gerne Challenges (Mehrzahl von Challenge??), wie bei "Scrapping the Music" oder "Scrap the Mag". Und immer, wenn ich irgendwie Zeit finde, nehme ich die Herausforderung an. Dieses Layout habe ich für Scrap the Mag gemacht- die Schuhe meines Sohnes mussten direkt nach dem Einkauf fotografiert werden und haben nun ein neues zu Hause auf diesem Layout bekommen. Das Thema war wie geschaffen, für die Fotos. Mein zweites Layout ist für Scrapping the Music Germany- auch hier las ich den Liedtext von MIA und sah dieses Foto vor mir. Also, nicht wie ran an den Scraptisch und los! Vielleicht habt ihr ja auch Lust bei den Herausforderungen von Scrapping the Music oder Scrap the Mag mal dabei zu sein! Ich wünsche euch viel Spass dabei!

Ich habe heute Morgen schon Aufräumarbeiten getätigt, die Spuren des Geburtstages von gestern beseitigt- allzu dolle wars ja eh nicht, aber der ein oder andere Überraschungsbesuch kam vorbei- das war echt schön!

Jetzt geh ich mal in den Keller, allerdings nicht, um kreativ zu werden. Die Hosen meiner Grossen sind erschreckenderweise immer porös- beim Trampolinspringen reissen die schonmal ganz gerne ;))) und da ich nicht ständig neue Hosen kaufen will, nur weil Madam ein halber Junge ist, muss ich eben Hosen flicken :(((

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag!!

Liebe Grüsse eure Sabine



Mittwoch, 18. Mai 2011

Geschenke

Eigentlich wollte ich euch ja schon vor ein paar Tagen zeigen, was meine Mann denn so alles heute zu seinem Geburtstag bekommt- aber irgendwie läuft mir immer die Zeit davon. Sein Gästebuch hab ich euch von aussen ja letztens schon gezeigt- heute kommt noch ein bisschen was vom Innenleben. Einige Fragen zum aktuellen Stand gehören zum ertsen Teil des Mini´s. Ich habe es als "unter´m Strich" betitelt. Der zweite Teil ist den Gästen, die am Samstag zahlreich erscheinen werden, vorbehalten- ich hoffe, es schreibt jeder ein paar kleine Zeilen.



Die Innendeckel hab ich mit Collagen einiger Fotos von den letzten Jahren beklebt. Ursprünglich hatte ich eine Tasche gemacht, worin eine DVD ihr zu Hause haben sollte- die DVD hat er jetzt in der Hülle bekommen. Diese DVD hat mich fast verrückt gemacht! Wir haben nämlich keine Videokamera und ich gehöre auch nicht zu den technisch versierten Menschen, die ohne Vorkenntnisse einfach einen Film schneiden können. Wochenlang habe ich nach jemandem gesucht, der eine Kamera besitzt, mir diese ausleiht und dann auch noch die gewünschten Szenen zuschneidet. Mehr durch Zufall habe ich dann noch jemanden gefunden. Hätte mir mal gleich jemand sagen können, dass mein Schwager Hobbyfilmer ist ;))) Nun gut, gefilmt habe ich die Kinder- sie haben, in alter DINGSDA Manier Wörter erklärt, die mein Mann erraten musste. Unter anderem waren dies: Fussball ("das ist das, was der Papa gemacht hat, als er noch jung war. Heute schaut er das nur noch am Fernseher"), Dienstreise ("der Papa packt seinen Koffer und bleibt gaaaaaanz lange weg und dann schläft er bei dieser komischen Frau"), Fasching, Chef und Urlaub. Glaubt es mir: wir hatten viel zu lachen!!




Dann bekam der liebste aller Ehemänner (ja Sandra, ich weiss, du meinst deiner ist das- aber meiner hat doch heute Geburtstag ;)))......) dieses herrlich witzige Buch- und ja, ich finde es auch immer sehr schwer, ein Geschenk für meinen Mann zu finden. Viele Sachen hat er sich selbst gewünscht (unter anderem will er sich mal wieder ganz jung fühlen und auf ein Metallica- Konzert mit seinem Kumpel) und diese Wünsche haben wir natürlich versucht, zu erfüllen- er hat sogar noch ein T-Shirt zu seiner Konzertkarte bekommen..... aber irgendeine Überraschung muss ja schon auch dabei sein, oder? Ihm haben seine Geschenke heute Morgen gut gefallen- natürlich auch die selbstgemachte Geburtstagskrone seiner jüngsten Tochter und die gemalten Bilder der beiden Grossen. Jetzt geniesst er gerade seinen freien Morgen und fährt Rad- weshalb ich auch Zeit hier mit euch verbringen kann.






Statt einer Karte gab es dieses Mal noch diesen Rahmen- mein Erstlingswerk. Und Dank Miriam
und ihren tollen Stempeln, die ich am Forumstreffen gefühlte 1000 mal abgestempelt habe, konnte ich auch die schönen Männekens und Mädels benutzen. Ich war sehr kritisch mit dem Rahmen, sollte es doch für heute mal was ganz Besonderes sein- mein Mann hat sich auf jeden Fall sehr gefreut und damit war ich dann auch zufrieden ;)))





Wie mein Tag heute noch aussieht, weiss der Himmel- gefeiert wird ja erst Samstag ganz gross (oh was bin ich aufgeregt, ob das alles so wird, wie ich mir das vorstelle!) aber der ein oder andere wird es sich auch heute nicht nehmen lassen, mal vorbeizuschauen.


Euch wünsche ich allen einen ganz wunderbaren Mittwoch und freue mich schon darauf, euch die nächsten Tage noch ein paar Sachen von mir zeigen zu können (ich hab ein Täschchen nach Sandra´s Anleitung genäht... süss sag ich nur!!)


Ganz liebe Grüsse


Eure Sabine








Dienstag, 17. Mai 2011

Einmal Stoffmarkt und zurück

Samstag war es dann endlich so weit - der lang ersehnte Termin für den Stoffmarkt stand ganz oben im Kalender. Alles war organisiert: 3 Kinder konnten bei Oma "auf dem Weg" untergebracht werden (der beste Ehemann von allen (dbEva) musste nämlich im allertiefsten Oberbayern arbeiten), von dort aus wollte ich per S-Bahn Richtung Fürth gondeln, ich durfte ohne "Abholdruck" unterwegs sein, malte mir schon den ganzen Freitag aus, wie schön das wäre und schrieb lange Listen von Dingen, die ich UNBEDINGT brauchen würde, und weitere Listen mit Dingen, die ich VIELLEICHT brauche und Listen mit Dingen, die ich mir mal gerne anschauen würde weil ich vielleicht darüber nachdenken möchte, ob ich sie gebrauchen könnte...

Soweit die Theorie.

Freitag hatten wir ja auch noch Impftag. Es ging leider nicht anders. Und wie sollte es anders sein - noch NIE hatte eines unserer Kinder auf eine Impfung reagiert. Nur eben am Freitag... Madamchen wurde zusehens schlapper, machte sich selber bettfein noch vor 19Uhr und fing dann des Nächtens an zu glühen. Und glühte morgens immer noch. Also: dbEva anrufen und mich ausheulen. Oma aus dem Bett schmeißen per Telefon und mich noch mal ausheulen und absagen. Dann Kind Nr. 3 unter den Arm nehmen und deprimierterweise Semmeln holen. In Gedanken Szenarien für das nächste Stoffmarktwochenende weit weg von hier ausmalen ("Da fahre ich dann zu Susanne und von dort aus mit ihr zusammen..."). Heimkommen - und ein Kind vorfinden, welches Toastbrot mümmelt und sich von Kind Nr.1 hat einen Tee kochen lassen. Welches mich quietschfidel, wenn auch noch mit Fieber-Restbäckchen angrinst und anfängt, mir Bilderbücher sing-vorzulesen.

Ahaaaaa - Hoffnung? Doch noch Stoffmarkt? Jawoll! Ich war so egoistisch! Oma gab auch ihr okay und so starteten wir zwar eine Stunde später als gewollt, aber alle glücklich.

Um 10:40h saß ich dann auch in der S-Bahn. Seit über 13 Jahren das 1. Mal wieder. Was für ein lustiges Provinz-Landei-Gefühl ;-)


Und kam 40 Minuten später auf dem Stoffmarkt an. Ausgestattet war ich mit einer riesigen Reisenthel-Tasche und 2 meiner genähten Beuteln und dann ging es los. Leider habe ich vom "Anfangsgewühl" keine Bilder gemacht. Aber es war total bekloppt. Hunderte von Damen drängten sich an den Ständen, wühlten rücksichtlos in Stoffen, maulten sich an, versuchten 1. zu sein beim Abmessen und Bezahlen und strapazierten sicher auch die Nerven der hinter-den-Ständen-Stehern. Unglaublich...

Gegen 13Uhr wurde das Gewühl geringer und ich hatte mir einen ersten Überblick verschafft. Mich schon vom Rausch anstecken lassen und ein-bis-zwölfundreißig Stoffportiönchen geshoppt. So richtig groß war der Markt ja nicht - aber dennoch mein Ruin. Wie gut, dass ich mir Bargeld eingesteckt hatte mit der Maßgabe, nicht mehr als dieses auch auszugeben. Verlockend natürlich, wenn viele Stände auch EC-Zahlung anbieten. Aber ich blieb standhaft und hatte am Ende sogar noch ein paar Euro für ein Käffchen und was zu essen über ;-)

Hier Impressionen von etwa 15:30Uhr.


Sieht ganz gemütlich und zivilisiert aus, hm?!

Ich selber fuhr um 16Uhr schwerst beladen und sehr glücklich wieder retour. 63 Stoffe und Stöffchen, Reststücke und eine kleinere Menge Webbänder (letztere sind im Verhältnis zu dawanda und co schweineteuer auf dem Markt!) ausgestattet. Ach, was für ein feines Gefühl!

Doch schaut selbst:



Ein paar Nahaufnahmen habe ich auch noch und den guten Rat an alle, die in den nächsten Wochen das 1. Mal auf den Holland-Stoffmarkt gehen: schaut Euch erst in Ruhe um und vergleicht Preise. Viele Stände bieten die gleichen Stoffe an, doch zum Teil auch zu sehr unterschiedlichen Preisen. Da kann man schnell 2 Euro und mehr noch sparen - oder eben auch zu viel ausgeben! Und habt vorher die Preise aus dem www im Kopf! Nicht alles (auch nicht alle Stoffe!) ist auf diesem Markt günstiger! Vor allem bei den Webbändern habe ich geschluckt, die ja selbst hier im Lädchen noch deutlich günstiger sind als dort vor Ort!!!

Nun noch die Nahaufnahmen und das Chaos in meinem Stübchen, welches ich hoffe, dann heute abend beseitigen zu können...







So verschwinde ich jetzt erst mal zur Arbeit und ab heute abend dann auf unbestimmte Zeit in meinem Stübchen... In wenigen Wochen schon darf ich nämlich bei einer Veranstaltung dabei sein, die mir immer noch etwas Bauchweh ob der Größe und Bekanntheit macht: die Hollfelder Rosen-, Kunst- und Gartentage. Da geht mir der Po ein bisschen auf Grundeis, um es mal nett zu formulieren, auch wenn ich extra dazu eingeladen wurde. Ich hoffe, das wird *bibber*!
Doch um mich dort auch anständig präsentieren zu können, muss ich die schönen Stöffchen jetzt nicht nur streicheln, sondern auch etwas draus machen. Und Blumenkinder. Und Puppen. Und ein paar Layouts würde ich ja auch noch gerne. Und ein Mini liegt da noch. Und ATC-Schulden habe ich noch. Und und und. Ihr wisst schon ;-)

Liebe Grüße an alle da draußen!
Sandra

Sonntag, 15. Mai 2011

Wenn eine eine Reise tut,

gibt's immer was zu erzählen. Und eigentlich auch Bilder zu zeigen. Doch heute läßt mich mein PC im Stich, er will gerade nicht mit meinem Handy und meiner Kamera kommunizieren.

Also mache ich Euch nur ein bisschen neugierig auf meinen Bericht vom Stoffmarkt am Samstag und auf meine kleine Reise, die ich trotz aller Widrigkeiten einer dreifachen Mama dann doch antreten konnte (wenn auch verspätet), bei der ich mir wie ein Provinzlandei vorkam und an deren Ende ich mir einen Sherpa oder wenigstens einen Bollerwagen gewünscht hätte. Oder so etwas in der Art. Ein netter Ehemann wäre auch ganz prima gewesen (allerdings musste dbEva leider arbeiten!). Doch im Bericht dann mehr ;-)

Ich gehe jetzt mal alle meine Schätze streicheln und die gewaschenen noch bügeln und die langen, schmalen aufrollen *kicher*

Liebe Grüße in die Runde von einer nähwütigen
Sandra

Samstag, 14. Mai 2011

Teena´s Tipp´s #52

Schwarz-beige- grün lautet dieses Mal die Aufgabe bei Teena´s Tipp´s und dieser Aufgabe konnte ich einfach nicht widerstehen. Und es hat total Spass gemacht, das Ganze umzusetzen!! Aber seht selbst:

Heute Abend bin ich auf dem 40. einer lieben Freundin eingeladen- da kann ich ja nochmal schauen, was den Gästen dort so alles einfällt. Denn nächste Woche kommt ja mein allerliebster Ehemann in die Reihe der 40jährigen. Ich hoffe, unsere Geschenke werden ihm alle gefallen.... so ein paar Sachen kann ich euch die nächsten Tage noch zeigen!

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Ganz liebe Grüsse

Sabine

Mittwoch, 11. Mai 2011

Vierzig und mehr

Heute Morgen musste ich mal wieder in meinen Keller. Zunächst gab es ein paar Sachen, die ich für andere fertig machen musste, aber dann konnte ich endlich mal wieder ein Layout nur für mich machen. Geht es euch auch manchmal so, dass ihr das Gefühl habt, unendlich viele Verpflichtungen zu haben und selbst irgendwie zu kurz zu kommen? Ich muss mich dann erst wieder "erden" und das gelingt mir am besten, wenn ich mal nur für mich was scrappen kann. Dabei ist heute morgen dieses Layout entstanden.


Dann hab ich heute Morgen endlich das Gästebuch für meinen Mann fertig gestellt. Nächsten Mittwoch wird er 40 und so auf den letzten Drücker mag ich ja nicht so gerne- deshalb hab ich heute noch die Seiten zugeschnitten, noch ein paar Knöpfe mit dran- vorher wars mir irgendwie zu leer- und gut. Zuviel Schnickschnack ist bei den Männern ja nicht gefragt. Ich habe das tolle Papier von MME Stella&Rose, in das ich ganz verliebt bin, verwendet, dazu blaues Buchbinderleinen, Buchecken- denn an dem Abend werden die Gäste das ja auch durch die Reihen geben und sollte deshalb einen gewissen Schutz haben- und innen kraftfarbenes und blaues Papier, damit sich die Gäste eintragen und was Nettes schreiben können- Fotos werde ich nachträglich einkleben und mit Stempeln und Nettigkeiten bearbeiten. Auf der Rückseite des Covers habe ich eine Tasche eingebaut, weil er von uns einen kleinen Film auf DVD bekommt- mit den Glückwünschen der Kids und mir ;))) Ich hoffe, es gefällt ihm- was meint ihr?So, das war´s für heute von mir! Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag und eine schöne Restwoche!



Liebe Grüsse Sabine

Montag, 9. Mai 2011

Muttertagskarte mit Innenleben

Woher manchmal die Inspirationen kommen: Letzte Woche kam ich auf der Heimfahrt von einem Besuch bei meiner Tochter an einer Bäckerei vorbei. Das Schaufenster war völlig zugeklebt und mittendrin war ein großes Guckloch in Herzform herausgeschnitten in dem viele kleine Herzen hingen. Daneben die Aufschrift: Am 08.Mai ist Muttertag! Da dachte ich mir, ich könnte doch eine Muttertagskarte brauchen. Eine Viertelstunde später war ich zuhause und in dieser Zeit hatte ich im Geiste eine Muttertagskarte ausgetüftelt, die ich dann nur noch zu machen brauchte.

Hier ist sie:


eine Variante:



und so sieht sie innen aus:


die Variante:





Ich habe auch eine kleine Anleitung für diese Karte gemacht. Das Wochenende war leider sehr verplant, so konnte ich sie leider nicht pünktlich hier einstellen, aber ich denke für so eine Karte hat man ja immer Verwendung und Vatertag kommt ja auch bald.
Zutaten:

Ein Bogen Cardstock zuschneiden


  • ein Stück auf 11 1/4" x 5 1/4" (ca. 13,5 cm x 29 cm)


  • ein Stück auf 5 5/8" x 5 1/4" (ca. 14,5 cm x 13,5 cm)


  • ein Stück auf 6 1/8" x 2 1/2" (ca. 15,5 cm x 6,5 cm)


  • Das erste Stück wird nun bei 5 1/4"; 5 5/8"; 10 7/8" gefalzt (ca. 13,5 cm; 14,5 cm; 28 cm), das zweite bei 3/8" (ca. 1 cm) und so aneinandergeklebt.






    Aus dem Teil ganz links habe ich ein großes Herz ausgeschnitten.


    Und nun nach Belieben gestalten: bei der ersten Karte habe ich mir Textfelder mit dem Wort Muttertag erstellt und aufgeklebt, die zweite habe ich mit passendem Papier und einem Spruch versehen.




    Nun das letzte schmale Papier folgendermaßen falzen: kurze Seite bei 1 1/2" und 1 7/8" (ca. 4 cm und 5 cm); die lange Seite bei 1/2", 7/8", 5 1/4", 5 5/8" ( ca 1,3 cm, 2,2 cm, 13,4 cm, 14,3 cm) falzen. Die Ecken werden abgeschnitten, das sieht dann so aus, leider ist das Foto unscharf, aber ich denke es ist zu erkennen.




    Falten und in die Mitte der Karte kleben, es passen genau 6 Schokoteile hinein. Zuklappen und Vorderseite "verschönern", ich habe jeweils einen Gruß gestempelt, die eine Karte mit Kordel zugebunden und an die andere kam nur ein Schleifchen.









    Dies ist die erste Anleitung die ich jemals gemacht habe und ich hoffe es ist alles verständlich, falls nicht meldet euch.


    Was ich noch sagen wollte: Sabine hat ja sooooo einen schönen Bericht vom Forumstreffen geschrieben und ich finde dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, wir haben eine wunderbare Zeit gehabt und jede Minute genossen, vielen Dank euch allen die dabeigewesen sind und dies ermöglicht haben.


    Viele liebe Grüße von Manuela

    Donnerstag, 5. Mai 2011

    Ein paar Layouts...

    ...hab ich die letzten Tage gemacht. Wenn man mal einen Lauf hat, ist man ja kaum zu stoppen...also, ich nicht ;))))




    Auf dem Foto ist die kleine Motte kaum ein halbes Jahr alt- kaum zu glauben!!




    Gänseblümchen heissen bei uns Sommerblumen. Hier konnte ich den neuen Dymo von Miriam


    ausprobieren- der schreibt soooo schön in Schreibschrift!!!







    Meine Grosse liebt Zitronensaft- das Gesicht ist immer das gleiche :))))



    So, heute Abend muss ich noch ein Mini machen- mein Mann wird ja dieser Tage 40!!! da sollte frau auch eine nette Überraschung für ihn parat haben, oder? ich zeigs euch dann gerne, wenn´s euch interessiert.



    Ganz liebe Grüsse



    Sabine

    Dienstag, 3. Mai 2011

    Geliebtes Tagebuch...

    ....ich habe dich ein paar Tage vernachlässigt. Das tut mir leid! Heute will ich dir berichten, warum das so kam.



    Letzten Freitag kam gegen 9h meine grosse Schwester Manuela zu mir. Gemeinsam traten wir die Reise nach Bad Hersfeld an. Wir hatten Grosses geplant. Von unterwegs gibt es nur zu berichten, dass wir kurz an einem Pakplatz mit Toilette anhielten, um einem natürlichen Bedürfnis nachzugeben. Leider war besetzt. So standen wir dann etliche Minuten, nur um irgendwann festzustellen, dass garniemand drinnen war- nur hatte irgendein Witzbold die Toilette von aussen versperrt. (Ich will garnicht sagen, an welch schlimmen Krimi´s ich dachte, als ich die Türe mit einer Münze geöffnet habe und ganz vorsichtig ins Innere der Kabine geschaut habe- hätte ja auch eine drin liegen können!!) Ohne weitere Vorkommnisse konnten wir bis Bad Hersfeld durchfahren. Unser Navi hat uns auch sofort ans Ziel geführt. Wir waren die zweiten, die den Weg gefunden hatten- kurz nach uns trudelte auch Susanne ein. Gemeinsam warteten wir auf Sandra, um dann mit Tische und Stühle- rücken zu beginnen.



    Ich weiss nicht, ob ich es schon erwähnt habe- liebes Tagebuch, stell dir vor: annähernd 60 Frauen- und ich meine damit keine "normalen" Frauen- wollten sich mit uns in Bad Herfeld treffen. Das zweite DaniPeussForumstreffen sollte nämlich stattfinden! Und ich mittendrin!!! Aber ich schweife ab. Nun gut- irgendwann waren alle...naja- fast alle erwarteten Frauen da. Steffi`s Auto wurde noch vermisst. Aber auch sie mit ihrer Schwester Tine und Katharina kamen am Abend endlich an. Wir hatten uns schon langsam Sorgen gemacht! Nun fragst du mich, was denn so toll an dem Treffen war? Ich kann es garnicht so genau beschreiben- vielleicht, dass ich Menschen getroffen habe, die ich vorher noch nie gesehen habe und dennoch das Gefühl hatte, man trifft alte Freunde? Oder weil ich die Hilfsbereitschaft unter den Frauen so genial fand (Hat jemand mal schnell ein eyelet und ein lila Band und einen schwarzen Cardstock für mich?). Oder weil Melli so lange an ihrer Stickmaschine stand und wunderbare tolle Sachen stickte- und ihre Sachen dafür liegen blieben (ja, ich weiss, man kann sich beim Stickmaschine bedienen auch Layouts überlegen)? Oder, weil Dani und Stefan am Samstag mit mindestens 2 Riesenkoffern Material kamen und uns mit Kits, Stempeln und Washi-tape beglückt haben? Oder, weil wir gleich ein wunderbares Gruppenfoto mit Minikit zum Sofort-verarbeiten bekommen haben? Oder einfach, weil die Stimmung so gut war? Weil Sandra, Susanne, Ute, Gabriela und Julia so tolle Organisatorinnen waren??Oder weil ich so tolle neue Sachen, Stempel und anderes Material ausprobieren und ansehen durfte? Vielleicht, weil ich ein paar Layouts gemacht und ein UFO endlich vollendet habe? Weil ich ein wunderbares Layout von Pingu bei "ichscrappdeinFoto" bekommen habe? Wirklich- ich kann es nicht sagen- das alles in der Gesamtheit hat mich einfach tief berührt und sehr glücklich gemacht!! Und obwohl Manuela und ich einen Tag eher abgereist sind, als alle anderen- ich fühle mich noch immer, wie frisch verliebt- ich habe Schmetterlinge im Bauch, denke den ganzen Tag ans vergangene Wochenende und freu mich, dass ich dabei sein durfte. Ich weiss nicht, ob ich dir alles erzählt habe, was ich loswerden wollte, liebes Tagebuch- doch ich hoffe, ich kann dir im nächsten Jahr von einem ähnlich tollen Wochenende mit den Mädels berichten. Oh und weisst du was? Seltsame Dinge sind dort im Hessenland vor sich gegangen: da gab es tatsächlich Schuhe, die sich irgendwie zusammengetan haben.... aber sieh selbst :))))


    Und nun muss ich so langsam aber sicher wieder meinen Alltag finden- ich hoffe, das verliebte Gefühl bleibt noch für eine Weile mein Begleiter!!



    Bis bald, eine schmetterlingstrunkene Sabine

    Montag, 2. Mai 2011

    Und gewonnen hat....

    Tja - wer? Wer hat den RAK gewonnen? Dieses Paket voller schöner scrappiger Dinge? Einen Moment müsst Ihr euch noch gedulden, dann wisst Ihr es gleich!

    Sabine, Manuela und ich haben das dp-Forumtreffen natürlich genutzt, um unsere RAK-Gewinnerin vor Zeugen und gemeinsam zu ermitteln! Dazu mussten allerdings erst die richtigen Vorbereitungen getroffen werden, ist ja schon eine gewichtige Sache. Manuela zeigt uns, wie das richtig geht:
    Ärmel hochkrempeln, Ärmel ausschütteln, allen anwesenden Zeugen nebst der Fotografin zeigen, dass nichts wo-auch-immer versteckt ist!


    Dann noch mal kräftig alle 42 (!!! was waren wir baff!) Kommentare durchmischen. Und einen davon ziehen!


    Den gezogenen Zettel an Sabine überreichen und sie öffnen lassen! Diese rief allerdings schon VOR dem gänzlichen Auffalten des Zettels: "Ohhhhh - ich weiß, wer gewonnen hat. Und sie ist sogar HIER!"

    Aber schaut selber - gewonnen hat:

    Kann man es erkennen? Nein? Dann noch mal in groß: gewonnen hat


    SCRAP-ANJA


    Wahnsinn! Wie groß war die Wahrscheinlichkeit, dass es jemand gewinnt, der auch noch beim dp-Forumtreffen anwesen ist?Als nächstes musste die glückliche Gewinnerin gesucht werden (dabei steht sie auf dem 1. Foto noch hinter Manuela, das habe ich aber auch erst gerade eben gesehen!)

    Los geht es also, hier hat mal die kleine die große Schwester im Schlepptau ;-)


    Und daaaaaaa, da ist sie, die glückliche, strahlende, Anja - die es hier noch gar nicht wirklich begriffen hat, was wir eigentlich von ihr wollten und warum sie nun für ein Foto stramm stehen sollte *kicher* Sie hat es trotzdem mal gemacht ;-) Erkennt Ihr den noch leicht fragenden Blick? Ich möchte ja nicht wissen, was sie in DIESEM Moment über uns gedacht hat *pfeif*




    Doch dann - dann begriff sie! Und freute sich ein Loch in den Bauch!!!



    Und wir freuten uns mit! Liebe Anja, auch an dieser Stelle noch mal ganz herzliche Glückwünsche und viel, viel Spaß mit deinem Gewinn!

    Habt einen schönen Wochenstart und bald gibt es hier auch sicher 2-3 Berichte vom Forumtreffen zu lesen, die NICHTS mit dem RAK-Gewinn zu tun haben. Wobei das Treffen als solches ja schon ein Gewinn war - aber dazu an späterere Stelle mehr!

    Liebe Grüße an alle stillen und mittel-stillen und aktiven Leser, wir freuen uns sehr, dass es so viele von Euch gibt und sind da auch immer noch ein bisschen baff, WIE viele es eigentlich sind. Es macht Spaß, diesen Blog für Euch zu füllen!
    Sandra, Sabine und Manuela