Samstag, 27. August 2011

Die Gewinnerin!

der Augustkarte steht fest!!!
Es ist:

TineXS!!!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Tine! Ich freue mich für Dich und da ich Deine Adresse habe kann das Kärtchen ja ganz schnell auf die Reise zu Dir gehen!

Schönes Wochenende!
Liebe Grüße von Manuela

Donnerstag, 25. August 2011

Gewinn und so

Steffi auch als lorchen bekannt hatte eine tolle Woche auf ihrem Blog- jeden Tag konnte man was anderes gewinnen. Und ich war eine der glücklichen Siegerinnen. Ein Washi-Tape, ein Stickerbogen und ganz besonders schön: eine tolle Karte habe ich bekommen!! Vielen vielen Dank liebe Steffi!!Heute Morgen war ich mal kurz in meinem Kellerchen- ich musste dieses Foto verscrappen- ganz dringend und schnell. Gehts euch manchmal auch so, dass es euch so in den Fingern juckt?
Heute gibt es auch mal Detailfotos, weil man sonst nicht wirklich die Kleinigkeiten sehen kann. Ich muss ja auch sagen, dass ich eigentlich kein Freund von Blumen und so ´nem Zeug auf einem Layout bin- aber wegen der Blumen auf ihren Schuhen fand ich es doch ganz passend!

So, heute Abend haben Manuela und ich ein Date. Wir fahren zu Nicole - auf deren Blog solltet ihr übrigens unbedingt mal vorbeischauen- sie macht immer ganz wundervolle zauberhafte Sachen und treffen auch Kerstin um gemeinsam zu scrappen..... wahrscheinlich wird es mehr auf einen Babbelabend hinauslaufen, wie ich uns kenne ;))) Ich freu mich schon drauf!
Euch wünsche ich noch einen schönen Donnerstag- das Wochenende naht!!!
Liebe Grüsse
Sabine

Dienstag, 23. August 2011

Kinderarbeit

Die Tatsache, dass bei uns noch Sommerferien sind, sorgt dafür, dass ich nicht wirklich viel Zeit in meinem Keller verbringe. Gestern allerdings war ich den ganzen Nachmittag im Keller und ich hatte dabei "Damenbesuch". Meine fast 9jährige Tochter und die 12jährige Tochter einer Freundin waren bei mir (die Hitze hat dafür gesorgt, dass wir sehr gerne die Kühle im Keller genossen) und wollten einen Keilrahmen gestalten. Dass sie dafür einen ganzen Nachmittag gebraucht haben, lag daran, dass sie zwischendurch immer wieder anderes zu tun hatten ( Trampolin hüpfen, essen, trinken, spielen, abkühlen...) Hier sind nun die Ergebnisse- meine Tochter meinte, ich dürfe ruhig auch mal was von ihr zeigen.... sie war mächtig stolz auf das Ergebnis ihrer Arbeit. Ich bezweifle, dass ich mit 9 Jahren schon so ein Gefühl für Farben hatte- das ist ihr Rahmen.Und hier der zweite Rahmen- völlig anders und doch auch ganz zauberhaft geworden, wie ich finde.
Ich hoffe, ihr Baden- Württemberger und Bayern geniesst die heissen Feriensommertage und allen anderen wünsche ich stressfreie Schul-und Arbeitstage!
Liebe Grüsse
Sabine

Montag, 15. August 2011

Was Frauen brauchen...

...ist ja relativ. BRAUCHT frau alles, was sie will? So unter uns Frauen gesagt, würde ich sagen: NÖÖÖÖÖ. Aber egal! Es gibt Dinge, die will frau haben und basta! Ich wollte einen neuen Geldbeutel und nach langer Suche merkte ich, dass es den, den ich will irgendwie einfach nicht gibt. So hab ich mir ein e-book bei dawanda bestellt, denn dieses sah so einigermassen nach meinem Geschmack aus. Gestern Mittag dann habe ich mal einen Prototyp genäht und Diverses dabei gelernt. 1. es lohnt sich auf alle Fälle die Arbeit, den hellen Faden gegen einen dunklen auszutauschen, weil man dann die Nähsünden nicht ganz so auf dem Tablett präsentiert bekommt.
2. Für aussen verwendet man am besten KEINEN Cordstoff, denn der fusselt extremst und man sieht jeden kleinen Staubfussel sofort.
3. Dank Franzi kann ich nun ganz wunderbar Meterware Reissverschluss einfädeln ohne komplett die Nerven zu verlieren (liebe Franzi, du wirst auf ewig meinen Dank sicher haben!!!)
4. Wenn man alle Fächer für Karten nutzen möchte, MUSS man auf den entsprechenden Abstand der Fächer achten!
5. Ich kann Nähanleitungen lesen- und kapiere sogar, was gemeint ist!
Und zu guter Letzt 6. Das war nicht der letzte Geldbeutel dieser Art, den ich genäht habe. Schliesslich muss ich ja alle vorher genannten Nähsünden weglassen und dann das perfekte genähte Geldaufbewahrungsteilchen mein Eigen nennen!
Ich hoffe, ihr startet schön in die neue Woche- lasst es euch gut gehen!
Liebe Grüsse
Sabine

Sonntag, 14. August 2011

Eine Geschenkschachtel

Mein kreativstes Geburtstagsgeschenk:


Ja, ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Hotels.....für Insekten! Finde ich sehr gut!
Und wie revanchiert man sich nun für so ein tolles Geschenk? Schwere Frage! Und ich habe hin und her überlegt was ich da wohl machen könnte. Ich habe mich dann gegen das Machen entschieden und weil ich wusste, dass dabei einige Bohrer zu Bruch gegangen sind gibt es nun einen Satz Hartholzbohrer!


Schön verpackt in einer "männlichen" Schachtel und die Oberseite kann man sogar aufklappen, da stehen die Glückwünsche drin. Sozusagen eine Kartenschachtel.

Da passen meine Tim Holtz Stempel wunderbar, finde ich.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!
Ich gehe dann mal feiern!
Viele Grüße von Manuela

Freitag, 12. August 2011

ESF! - Zeit zum Spielen

Früher, als ich noch klein war bedeuteten die Sommerferien viel Zeit zum Spielen. Jetzt bin ich ja schon ein bisschen größer, aber das mit dem Spielen hat irgendwie noch nicht so ganz aufgehört, nur die Spielsachen haben sich etwas geändert und heißen nun Stempel, Big Shot und Stickles.
Und um an solche schönen Spielsachen zu kommen kann man die Sommerferien auch mal zum Einkaufen in der Papierwerkstatt nutzen so wie Sabine und ich letzte Woche.
Die Big Shot habe ich mir nach mindestens zweijähriger Versicherung, dass ich so ein Teil ja ganz bestimmt nicht brauche, nun selbst geschenkt und die Stempel brauchte ich beim ersten Ansehen ja auch nicht, denn ein englischer Spruch, wo ich doch überzeugte Anwenderin der deutschen Sprache bin, das geht ja nicht. Warum ich nun doch beides besitze? So ein Leiermaschinchen ist ja schon ganz schön praktisch und englische Sprüche passen ganz wunderbar auf Kärtchen mit denen man liebe Scrap-Kolleginnen beglücken kann, die sind an so was ja gewöhnt.

Und das kam nun bei meiner Spielerei heraus: Geprägefolderte, bestempelte, bestickelte Kleinkunst:


Und weil es so schön war habe ich auch gleich noch die Kartenrohlinge geprägefoldert, ha das ist ein Wort, und das kleine Dymo-Gerät kam auch noch zum Einsatz.

Jetzt muss es nur endlich zu regnen aufhören, dann können diese Karten zur Post und morgen oder übermorgen für, hoffentlich, Freude sorgen.

So, das war mal wieder ein Beitrag aus der Reihe ESF! - Endlich Sommerferien! Und wer bei der ESF! Verlosung mitmachen möchte hat noch bis zum 31. 08. die Chance dazu. Hier geht es zur Teilnahme (Post vom 31. Juli)!

Und jetzt kommt ein dickes Dankeschön an die liebe Conny, sie hat mich über meinen geheimnisvollen Lochstein aufgeklärt, es ist ein "Hühnergott"! Wer näheres wissen möchte kann sich hier schlau machen. Ich werde ihn in Ehren halten, Conny!

So, es sieht aus als ob der Regen vorbei wäre! Dann kann ich ja jetzt zur Post und zu unserem Dorfladen. Ich will nämlich einen Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln backen, da sich meine Schwester mit Anhang zum Besuch angesagt hat, und dafür fehlt mir nun ein Würfel Hefe.

Euch allen ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße von Manuela
PS: Es wird ein Zwetschgen/Apfelkuchen, auf besondere Bitte meiner Nichte, die gerade anrief!

Dienstag, 9. August 2011

ESF! - Urlaubsinspirierte ATC

Ich hatte mir ja eine kleine Auswahl an Materialien mit in den Urlaub genommen und wollte mich dort eigentlich in Ruhe mal den ATC widmen. Die nehmen nicht viel Platz weg und mit Schere, Kleber, französischen Tageszeitungen und Aquarellstiften gedachte ich nette, kleine Collagen zu machen. Gleichzeitig habe ich aber auch Häkelnadel und Baumwollgarn eingepackt und es stellte sich heraus, dass dieses Häkelprojekt eine Urlaubfüllende Angelegenheit wurde und da es immer noch nicht ganz fertig ist kann ich es Euch auch noch nicht zeigen!
So musste ich die geplanten ATC im Kopf mit nach Hause nehmen, in der Hoffnung Zeit zu haben damit ich sie auch verwirklichen kann.
So ganz nebenbei landeten aber auch ganz handfeste Sachen im Gepäck und bevölkern nun meine Bastelkammer und warten auf ihren Einsatz.

An den schönen Sandstränden unserer Urlaubsregion mutiere ich regelmäßig zur Pippi Langstrumpf und werde zum Sachensucher und -finder. Da kann ich stundenlang die Flutlinie entlangwandern und schauen ob da wohl Schätze zu finden sind. Wenn ich genauer darüber nachdenke ist eigentlich alles was ich so finde äußerst wertvoll, für den Geldbeutel vielleicht nicht, aber fürs Gemüt!
Hier eine kleine Auswahl meiner Strandschätze:

Vom Meer abgeschliffene Holzstückchen, Ziegelbröckchen und Glasscherben, Schneckenhäuschen aller Art und Größe, ein Eisenstück das ganz bestimmt von einem U-Boot stammt, ein Stein mit einem Loch drin, sehr geheimnisvoll, Muscheln von winzig bis groß, in allen Farben und Formen und manchmal mit schönem Perlmuttglanz, mein schönster Fund die große Jakobsmuschel, ach ja, da freut sich das Sammlerherz!
Manchmal finde ich aber auch Sachen die ich erst befreien muss:


Aus einem Riesenknubbel Seegras und Seil konnte ich diesen schönen und sehr gefährlichen Köderfisch retten und ein paar Tage später entdeckte ich in einem ähnlichen Knubbel diese, sehr schweren, Bleigewichte, beides wohl dafür gedacht große Fische aus dem Meer zu holen.

Warum ich das alles nach Hause schleppe? Einmal sind das schöne Urlaubserinnerungen, völlig kostenlos, dann sieht es schön aus, es riecht noch eine sehr lange Zeit nach Meer und vielleicht kann man ja eine schöne Deko oder so etwas in der Art daraus machen.

Ach ja, eigentlich wollte ich Euch ja meine Urlaubsinspirierten ATC zeigen! Bittesehr:


Eine zwar nicht kostenlose, aber auch aus dem Urlaub mitgebrachte Postkarte, inspirierte mich zu diesen ATC. "Le Phare" - der Leuchtturm!

So, das war mal wieder ein Beitrag aus der Reihe ESF! - Endlich Sommerferien! Und wer bei der ESF! Verlosung mitmachen möchte hat noch bis zum 31. 08. die Chance dazu. Hier geht es zur Teilnahme (Post vom 31. Juli)!

So, ich wende mich mal wieder dem Haushalt zu und schaue was mein Apfelmus so macht, dem Geruch nach könnte es sehr lecker ausfallen!

Viele Grüße von Manuela

Samstag, 6. August 2011

Große Kinder brauchen große Taschen

Und cooooool müssen sie sein.

"Mama, nähst du mir auch eine Tasche? Vielleicht noch jetzt so für die Ferien?" Mit treuherzigem Wimperngeklimpere stand mein Ältester vor mir und lächelte mich an.

Wer kann da schon "Nein" sagen? Also ich - ähm, eher nicht! Okay, also mal schnell Stoff bestellt (in 3 verschiedenen Shops, weil natürlich keiner alle gewollten hatte...) und dann genäht. Tja, es sollte ja was anderes werden als meine normalen Wendetaschen. Ein Knotenbeutel geht natürlich für einen knapp 10jährigen auch gar nicht. Ein Messengerbag. Auf die schnelle hatte ich kein Schnittmuster, wohl aber im Hinterkopf den klasse Blog von Catherine Hug - und dort mein Lesezeichen bei der Messengerbag.

So was in der Art sollte es werden. Aber mit Innentaschen, Keyholder und - ganz wichtig für Junior - Stiftehaltern. Also selber überlegen, nachdenken, Format wählen. Während des Zuschneidens entschied ich mich dann noch mal um, bezüglich des Innenfutters. Und entschied ebenfalls, dass die ganze Tasche mit einer Wachstuchtischdecke gefüttert wird. Mit diesen ganz steifen - das gibt nämlich zum einen Form, zum anderen hält es Regen ab oder ausgelaufene Flaschen davon, nach außen durchzutröpfeln... Doch: dreilagig ist das ganze ganz schön pfriemelig zu nähen!!!

Okay, lange Rede kurzer Sinn: nach einigem Gefluche und einer fast durchgenähten Nacht sowie einem weiteren Nachmittag an der Nähma kam dann dieses hier dabei heraus:



Verschlossen wird mit Klett:



Innen mit jeder Menge kleinen und großen Fächern. Wahlweise mit Reißverschluß oder Kamsnap zu schließen:




Und so sieht ein stolzer Taschenträger aus, welcher anfangs befürchtete, doch am Ende keine coole Tasche zu bekommen, weil Muttern ja sonst eher so Mädchenzeugs näht :-D.


Kam natürlich Junior Nr. 2 an: "Mama, ich möchte bitte auch so eine Tache!" *hierwimpernklimpereinfügen* Glücklicherweise hatte ich im Fundus noch eine Tasche mit Autos, völlig ausreichend für 4jährige ;-) Denn noch so eine Tasche hätten meine Nerven jetzt nicht ausgehalten! Und Madamchen bekam vor kurzem erst einen Knotenbeutel, Kindergröße... Davon gibt es dann demnächst mal Bilder!

Habt einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße, Sandra

Mittwoch, 3. August 2011

ESF! - Geburtstagskarte August

Endlich komme ich dazu Euch die Augustkarte vorzustellen, tut mir leid, dass ich es nicht pünktlich geschafft habe, aber 7 Tage am Stück arbeiten, dazu noch Haus und Garten, da bleibt manchmal die kreative Energie auf der Strecke. Und dabei war die Idee für diese Karte doch schon seit meinem Urlaub im Kopf und die Zutaten lagen ja auch bereit, aber trotzdem waren immer andere Sachen vorher dran.
Nur am Strand liegen im Urlaub geht für uns ja nicht, wir wandern ja auch gerne und das verbinden wir dann so miteinander, dass wir erst mal parallel zur Küste gut eine dreiviertel Stunde im Pinienwald gen Norden marschieren. Einmal tut Bewegung ja gut und dann ist der Strand dort so gut wie menschenleer, was ein angenehmer Nebeneffekt ist. Und bei einer dieser Wanderungen  ist mir nun die Idee zu diesem Kärtchen gekommen:


Eine sogenannte Schüttelkarte. Davon habe ich ja auch schon viele gemacht. Die sind weniger aufwendig als man denken könnte und sie machen einfach Spaß!
Und die liebe Susanne hat im DP-Forum mal eine schöne Anleitung für eine Karte dieser Art eingestellt. 
Ich habe am Strand dann die allerwinzigsten Muscheln gesammelt und  mir ausgemalt wie die Karte wohl werden wird. Und sie ist genauso geworden wie ich sie mir vorgestellt habe, besonders da die Ansichtskarte, die ich dafür gekauft habe, ganz genau passt! Und weil ich entweder vergeßlich bin, oder mein Dymogerät versagt hat, ich neige ja eher zu ersterem ; ) kam noch ein N aus meinem Vorrat zum Einsatz.

Wie immer gilt: Wer gerne glückliche Besitzerin dieses Kärtchens werden möchte, hinterlässt hier einen Kommentar bis zum 26. August und nimmt automatisch an der Verlosung teil!

Und noch was: Ich habe den Gewinn der ESF! - Verlosung ein bisschen aufgestockt, wer neugierig ist schaut bitte beim 31. 07. vorbei!

So, jetzt geht es in die Küche, dort wartet schon ein ganzer Korb Äpfel auf mich, der soll zu Apfelmus verarbeitet werden.

Liebe Grüße von Manuela

Montag, 1. August 2011

Nähen was das Zeug hält

oder die Maschine aushält- so ist das momentan bei mir. Und so will ich euch doch ein paar Sachen zeigen, die in den letzten Tagen bei mir so entstanden sind- falls sie nicht schon ausser Haus verschenkt wurden. Claudia hat mich zu dieser Tasche inspiriert- ich hab sie auf etwas andere Art genäht, weil ich nur noch ein kleines Reststück Wachstuch hatte- und eben dieses Stück hat mich an Claudias tolles Tutorial zum Thema Taschen nähen erinnert- und nun hab ich auch so ein Täschchen. Mein Format musste an das Reststück angepasst werden aber ich bin zufrieden. Ich hoffe, ich habe so geschcikt fotografiert, dass euch meine Nähsünden garnicht auffallen ;)))

Dann hab ich- durch Susanne inspiriert- endlich die Angst vor´m Reissverschlusseinnähen über Bord geworfen, mir Meterware gekauft und diese süssen Kosmetiktäschchen genäht. Danke Susanne- du bist ein Schatz!!! Vielleicht hat jemand auch eine Idee, wie ich meine Nerven beim Einpfriemeln des Reissverschlusses schonen kann- da reg ich mich ständig auf, weil das nie so will, wie ich.Hier- extra für Sandra- einer der vielen Eulen, die ich in letzter Zeit genäht habe. Da sie jede Nacht bei unserer Motte im bett liegt, ist sie schon etwas in Form geliebt ;)))
Und hier- das zählt nicht mehr als Täschchen- das ist ein grosser Hygienebeutel und meine grosse Tochter hat sofort Besitzansprüche angemeldet.
So, das wars erstmal von mir- denkt an Manuelas Verlosung- die Zeitschrift ist echt klasse (ich durfte schon darin blättern) Und morgen fahren wir in einem Bus-ähnlichen Gefährt(der halbe Odenwald ist dabei) in die Papierwerkstatt zum Extrem-Shoppen! Ich freu mich drauf!!!
Ganz liebe Grüsse
Sabine