Montag, 15. August 2011

Was Frauen brauchen...

...ist ja relativ. BRAUCHT frau alles, was sie will? So unter uns Frauen gesagt, würde ich sagen: NÖÖÖÖÖ. Aber egal! Es gibt Dinge, die will frau haben und basta! Ich wollte einen neuen Geldbeutel und nach langer Suche merkte ich, dass es den, den ich will irgendwie einfach nicht gibt. So hab ich mir ein e-book bei dawanda bestellt, denn dieses sah so einigermassen nach meinem Geschmack aus. Gestern Mittag dann habe ich mal einen Prototyp genäht und Diverses dabei gelernt. 1. es lohnt sich auf alle Fälle die Arbeit, den hellen Faden gegen einen dunklen auszutauschen, weil man dann die Nähsünden nicht ganz so auf dem Tablett präsentiert bekommt.
2. Für aussen verwendet man am besten KEINEN Cordstoff, denn der fusselt extremst und man sieht jeden kleinen Staubfussel sofort.
3. Dank Franzi kann ich nun ganz wunderbar Meterware Reissverschluss einfädeln ohne komplett die Nerven zu verlieren (liebe Franzi, du wirst auf ewig meinen Dank sicher haben!!!)
4. Wenn man alle Fächer für Karten nutzen möchte, MUSS man auf den entsprechenden Abstand der Fächer achten!
5. Ich kann Nähanleitungen lesen- und kapiere sogar, was gemeint ist!
Und zu guter Letzt 6. Das war nicht der letzte Geldbeutel dieser Art, den ich genäht habe. Schliesslich muss ich ja alle vorher genannten Nähsünden weglassen und dann das perfekte genähte Geldaufbewahrungsteilchen mein Eigen nennen!
Ich hoffe, ihr startet schön in die neue Woche- lasst es euch gut gehen!
Liebe Grüsse
Sabine

Kommentare:

  1. Der sieht doch schon mal gut aus! Da bin ich jetzt schon auf den "unsündigen" gespannt!
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Mei lieber Mann - Respekt..... für den ersten Versuch find ich ihn richtig toll

    Ganz liebe Grüße und bis morgen :-)
    Bella

    AntwortenLöschen
  3. Hey klasse! Un dich wollte mir auch noch eine nähen. Mein gekauftes löst sich langsam auf. Aber gut, dank Dir weiß ich nun, dass ich dann nicht den dunkel-braunen (gerade gekauften) Cordstoff nehmen werde :-)

    AntwortenLöschen
  4. *lach* na, herzlichen Glückwunsch zum Reißverschlußeinfädlerdiplom :) :) :) Freut mich, daß ich helfen konnte.
    Dein Geldbeutel sieht toll aus! Wie groß ist denn der nun? Und wo kommen da die Geldscheine rein? Du weißt ja, ich suche auch noch...
    Weiterhin viel Freude am Nähen!

    AntwortenLöschen
  5. OMG hast du den echt selbst genäht liebe sabine?? ich bin baff. das sieht kompliziert aus - und gelungen! un dmit den eulen und matroschkas hast du absolut meinen geschmack getroffen, klasse!!! bin begeistert! LG claudia

    AntwortenLöschen
  6. wow ... der sieht auch als "nähsünde" schon extremst klasse aus! wie werden dann erst die nächsten versuche ausfallen :-)

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Was ein genialer Geldbeutel! Da kann frau ja ganz neidisch werden :-)

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  8. Genial! Und das ist ein Prototyp? Wie werden dann erst die anderen aussehen? So einen könnt ich auch gut gebrauchen ... da würd ich dann endlich mein "ganzes Zeugs" unterbringen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen